Mit Knoblauch & Zitrone

Kalkablösung – Herzoperation unnötig

„Sind Adern im Gehirn oder Herzkranzgefäße verengt oder verkalkt, trinke man täglich ein Likörglas von dem Auszug aus etwa 30 geschälten Knoblauchzehen und 5 kleingeschnittenen, ungeschälten Naturzitronen. Alles wird im Mixer zerkleinert, mit einem Liter Wasser aufgesetzt und zum kochen gebracht: aber nur einmal aufwallen lassen! Dann abseihen und in eine Flasche füllen. Kalt aufbewahren. Das tägliche Gläschen trinke man – nach belieben – vor oder nach der Hauptmahlzeit. Schon nach drei Wochen täglichen Genusses, so versprechen Anhänger dieser Kur, ist eine jugendliche-wohlige Regeneration des ganzen Körpers zu verspüren, Verkalkung und deren Nebenerscheinungen – beispielsweise beim Sehen oder Hören – gehen zurück und beginnen ganz zu verschwinden. Nach dreiwöchiger Kur sollte man acht Tage pausieren, um dann die zweite dreiwöchige Kur durchzuführen. Dann stellt sich ein durchschlagender Erfolg ein. Diese billige, unschädliche und heilsame Kur sollte man jedes Jahr wiederholen. Von dem unangenehmen Duft des Knoblauchs verspürt kein Mensch etwas. Die Wirkungskräfte von Knoblauch und Zitrone kommen voll zur Geltung. Verkalkte können wieder schlafen, rennen nachts nicht mehr umher. Der Kalk hat sich gelöst. Eine Frau konnte die geplante Herzoperation umgehen, weil sich Blutfett und Kalk abgelöst hatten. Auch bei Gebissverfall – Paradontose – hat sich das Knoblauchelexier bestens bewährt.” (Die Woche Nr.50)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>